Geplante  Projekte

Hier im DOGONLAND möchte Jonathan Zelter helfen

WASSER  IST  LEBEN   -  helfen mit Musik!

 

Die Mali-Hilfe realisiert seit mehr als 30 Jahren nachhaltige Entwicklungsprojekte in Mali. Momentan sucht man wieder für das neues lebenswichtige Projekt

 

„Aufbau und Renovierung eines Staudammes im Dogonland / Mali“, Hilfe und Unterstützung.

 

Profitieren werden vom Wasser des neuen Staudammes sechs Ortschaften mit ca, 3.800 Menschen.

 

Die Frauengruppen aus den Dörfern werden nach entsprechenden Schulungen  Gärten anlegen und betreuen. Dies geschieht zunächst in Kooperation mit einer Organisation, die im landwirtschaftlichen Bereich qualifiziert ist.

 

Ziel dieses nachhaltigen Projektes ist zum einen das Anlegen von Gärten,

 

die Verarbeitung der Früchte in Familie oder auf Märkten,

 

zum anderen die Schaffung von Arbeitsplätzen und Versorgung der Familien

 

und nicht zuletzt eine Verhinderung von Migration.

 

Bei dem Benefizkonzert der Mali-Hilfe e.V.  wird der Erlös dem Projekt „Staumauer“ zugute kommen.

TERMIN:  2. Dezember um 17.30 Uhr in der Baldenauhalle Morbach.

Karten im Vorverkauf - Näheres unter www.mali-hilfe.de

Unterstützt wird JonathanZelter von seiner eigenen Band,

vorher von der Support-Band „acoustic4“ aus Bernkastel-Kues.

 

 

DIE MENSCHEN IN MALI FREUEN SICH MIT JONATHAN  ZELTER

 

und hoffen, dass viele Zuhörer zum Konzert kommen,

 

um damit das tolle Engagement zu unterstützen.

 

ALSO LOS und Karten kaufen!

Weitere Projekte der Mali-Hilfe

 Momentan arbeiten wir mit einem Projektantrag für die Jahre 2017 - 2020 (8 Getreidebanken)

und einem Projektantrag 2018 - 2020 (3 Maternités, 6 Schulerweiterungen).

 

Entscheidende Aspekte sind bei allen Projekten die entsprechenden Nachhaltigkeitsmaßnahmen.

Verbesserung der Ernährungssituation in der Region Nioro du Sahel.
8 Getreidebanken in der Region Nioro du
Adobe Acrobat Dokument 689.3 KB
Verbesserung der Bildungs- und Gesundheitssituation
Die nachhaltigen Projekte werden in verschiedenen Regionen Malis realisiert, in Mopti, Sikasso, Kayes und Ségou.
Es handelt sich um drei Krankenstationen und 6 Schulerweiterungen.
Projekte 2018 - 2020 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 180.9 KB