Das Dorf Niantansodin

In der Nähe von Kokounkoutou, in der Region Kayes liegt das Dorf Niantansodin und hat kein Trinkwasser. Es gibt zwar einen kleinen Brunnen, der aber als Diameterbrunnen immer sehr stark verschmutzt ist und für Trinkwasser nicht verwendet werden kann.

In dem Dorf leben mehr als 900 Menschen (480 Frauen, 240 Kleinkinder bis 12 Jahre und 180 Männer).

Die Menschen leben überwiegend von Landwirtschaft und Gartenbau. Die Menschen des Dorfes und den umliegenden Höfen versorgen sich mit Trinkwasser aus einem 8 km entfernten Brunnen.

Situation

Die Menschen des Dorfes und den umliegenden Höfen versorgen sich mit Trinkwasser aus einem 8 km entfernten Brunnen.

Immer wieder werden Menschen krank aufgrund des verschmutzten Wassers. Erwachsene und Kinder waschen mit dem Brunnenwasser oder trinken sehr oft das verschmutze Wasser des Diameterbrunnens, was viele Krankheiten nach sich bringt (wasserbedingte Krankheiten sind Durchfall, Bauchdeckenstraffung, Typhus, Bilharziose).

Die nächste Krankenstation mit einem Arzt ist mehr als 10 km entfernt.

 

Sehr große Bedeutung hätte auch der neue Brunnen für die Frauengemeinschaft, die momentan nur unter schwierigen Bedingungen Wasser für den Dorfgemeinschaftsgarten erhalten kann.

Deshalb hat das Dorf einen Brunnen (Forrage = geschlossene Tiefbohrung) gewünscht, um damit Krankheiten der Menschen allgemein zu begrenzen und sauberes Trinkwasser vor Ort zu haben. Gerade auch aufgrund der Corona-Pandemie ist sauberes Wasser unabdingbar. Ein geographisches Gutachten wurde bereits erstellt.

Die Gesamtkosten des Brunnens für Niantansodin betragen 10.237.- €

Die Gemeinde ist bereit, neben der Versorgung der Arbeiter, einen finanziellen Anteil von ca. 20 % der Bausumme zu erbringen.

 

Spenden mit dem Hinweis „Hungermarsch 2021“

können auf folgende Konten überwiesen werden:

Sparkasse Mittelmosel EMH

IBAN DE14 5875 1230 0010 0307 40 BIC MALADE51BKS

VR-Bank Hunsrück Mosel Morbach

IBAN DE93570698060000151239 BIC GENODED1MBA

 

Allen SpenderInnen einen HERZLICHEN DANK für das Verständnis und die Unterstützung.

 

Bisherige Sponsoren:

Elan e.V. Rheinland-Pfalz

Schlosshotel Petry